Coole Stories auf BuzzerStar.com!
X

DATING TIPPS DIESE MATHEMATISCHE LIEBES FORMEL VERRÄT DEN TRICK FÜR EWIGES GLÜCK!

Diese mathematische Formel soll berechnen wie gut eure Beziehung hält. Mathematiker haben eine Formel erstellt mit der die Liebe berechenbar werden soll und dabei werden alle wichtigen Variablen mit einem Faktor gewichtet integriert: Sex Kinderwunsch und Schwiegereltern.

Mit Mathematik lässt sich das Universum beschreiben also auch eines unserer tiefsten und innigsten Gefühle – die Liebe? Das schönste und intensivste Gefühl der Liebe ist unendlich komplex und ist ein kulturelles Konstrukt das wir Menschen hervorgebracht haben. So schimmernd wie die Liebe ist sind auch die verschiedenen Perspektiven aus denen man sie zu betrachten vermag – Forscher versuchen sich aktuell daran und haben eine mathematische dafür berechnet.
Die Mathematikerin Hannah Fry lehrt am Centre for Advanced Spatial Analysis des University College London. 2015 schrieb sie das Buch „Die Mathematik der Liebe“ und ist nun dabei in Großbritannien eine Art Star zu werden. Sie veröffentlicht hochrangige wissenschaftliche Schriften und ist ebenfalls bei Auftritte in Funk und Fernsehen zu sehen.

Erkenntnisse aus 40 Jahren Beziehungsforschung

Fry bezieht sich in ihren universitären Werken auf die Arbeit des amerikanischen Psychologen und ehemaligen Professors John Gottman der sein ganzes Leben das Verhalten von (Ehe) Paaren studierte. Gottman analysierte über 40 Jahre was erfolgreiche Beziehungen auszeichnet und warum welche scheitern.
Die wichtigste Erkenntnisse: Die Anzahl von positiven und negativen Äußerungen in Konflikten ist ein sehr wichtiges Anzeichen wie lange die Beziehung noch halten wird.
In glücklichen Beziehungen überwiegen die positiven Äußerung in einem Verhältnis von 5:1 in unglücklichen ist das Verhältnis in etwa gleich.

Das ist ein Problem denn negative Äußerungen richten mehr Schaden an als positive wieder zu heilen vermögen. Negatives Verhalten in glücklichen Beziehungen ist die Ausnahme. In negativen Beziehungen allerdings wird schlechtes Verhalten als normal angesehen und man kann schneller in eine schlimme Abwärtsspirale gezogen werden.
Negative Äußerungen wollen wohlbedacht sein: Gottman entwickelte zusammen mit dem Mathematiker James Murray eine Formel mit der man die nächste Reaktion des Partners vorhersagen lann. Dies ist insofern wichtig und zugleich interessant da in einer partnerschaftlichen Beziehung jede einzelne — positive oder negative — Äußerung eine wichtige Rolle spielt.

Die mathematische Liebesformel im Detail

Die sieht so aus: die Reaktion setzt sich zusammen aus der allgemeinen Stimmung (unabhängig vom Partner) der Stimmung in Gegenwart des Partners und dem Einfluss des anderen auf einen zusammen. Gottman betrachtet den Faktor „Einfluss des anderen auf einen zusammen“ als den stärksten denn ob ein Partner sich positiv oder negativ bei der nächsten Interaktion verhält hängt am stärksten von dem Einfluss des anderen ab.
Ein erklärendes Beispiel für Euch: Sie kommt gut gelaunt von der Arbeit (allgemeine Stimmung) freut sich ihn zu sehen (Stimmung in Gegenwart des Partners) aber er ist unaufmerksam und stört sie mehrfach (Einfluss des anderen). Hier haben wir zwei positive Reaktionen die Wahrscheinlichkeit für eine negative Handlung ihrerseits ist jedoch sehr hoch. Zwar hat jeder Mensch eine unterschiedliche „Negativitätsschwelle“ sprich einen Punkt an dem er genug hat und selbst negativ reagiert und genau diese Schwelle ist sehr wichtig.

Glücklicheren Pärchen haben eine niedrige Schwelle. Mathematikerin Hannah Fry: „In diesen Beziehungen erlauben es sich die Partner gegenseitig sich zu beschweren und sie arbeiten ständig zusammen daran diese kleinen Probleme zu beheben. Sie schlucken ihre Gefühle nicht herunter und dadurch sorgen kleine Dinge nicht später für unverhältnismäßige Streits.“
Das heißt zusammengefasst: Konflikte sind kein Problem wichtig ist jedoch dass man als Paar darüber redet und dem Partner Raum gibt um sich auch mal negativ zu äußern – ohne jedoch gleich mit voller Ladung zurück zu schießen. So kommt man gar nicht erst in die Negativitätsspiralen und kann sich stattdessen positiv äußern dass der gegenüber ein Problem anspricht und man es zusammen lösen kann. Das kann Wunder bewirken!
[Link: static1.businessinsider.de]
Spannende Artikel zum Weiterlesen:

Thema der News:

Foto: Hannah Fry / ted.com/talks/hannah_fry_the_mathematics_of_love / businessinsider.de


Tags: Liebesglück, Mathematische Formel für Liebe, Liebesformel, Dating Glück, Liebesgeschichten

accelerated-mobile-pages Allgemein